Willkommen beim Omnibusunternehmen aus Langen (Hessen).

Logo

Panel 1

News

75 Jahre Becker Bus

Das Unternehmen Becker Bus GmbH & Co. KG feiert 75-jähriges Jubiläum. Mehr dazu finden Sie hier.

Busse zu verkaufen

Becker Bus bietet seine Euro-4-Flotte zum Verkauf an. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Dieter Baumann geht in Ruhestand

Becker Bus‘ langjähriger Busfahrer Dieter Baumann geht nach 30 Jahren in Rente.

Das Unternehmen bedankt sich vollen Herzens für seine Tatkraft, Verlässlichkeit und Leidenschaft für den Betrieb und wünscht ihm einen glücklichen und erfüllten neuen Lebensabschnitt.

Corona-Sicherheitsscheiben und Fahrschein-Verkauf

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie hat das Unternehmen Becker Bus über 15.000€ zusätzlich in die Nachrüstung von Sicherheitsscheiben investiert, um den Schutz des Personals sowie der Fahrgäste in allen Bussen zu gewährleisten. Dadurch werden ab August 2020 wieder regulär Fahrscheine im Bus verkauft; somit wird um den vorderen Einstieg gebeten, wie gewöhnlich vorgeschrieben.

Panel 2

Unternehmen & Geschichte

75 Jahre Becker Bus

Firmengründung 25.07.1945

Es ist der 25. Juli 1945. Der Zweite Weltkrieg ist nicht einmal ein Vierteljahr vorüber, Deutschland ist zerstört, an Reisen oder Pendeln ist nicht zu denken.

Doch an genau jenem Tage startet Georg Becker einen Omnibusbetrieb – mit gekonnter Improvisation und vor allen Dingen: einer Menge Fleiß und Teamwork. Mit umgebautem LKW, kaum verfügbarem Kraftstoff, ohne Ersatzteile und mithilfe der Militärregierung erworbenen Fahrzeugen wird ein erster Liniendienst zu den Opelwerken in Rüsselsheim eröffnet. Für dieses Aufrechterhalten einer Verbindung für dessen Arbeiter gibt es sogar einen Eintrag in das Goldene Buch der Opel AG.

Kurze Zeit später schließt Becker Verträge mit den Stadtwerken Langen und der Deutschen Bundesbahn und fährt nun zusätzlich eine Linie nach Offenbach sowie den Langener Stadtverkehr.

Nach seinem Tod im Jahr 1959 übernimmt sein Schwiegersohn Heinrich Mühlhause mit seinen beiden Söhnen den Betrieb. Einer von ihnen, Rainer Mühlhause, führt ihn bis heute fort – wiederum mit seinen beiden Söhnen.

Nun feiert Becker Bus das 75. Jubiläum. Ein Betrieb, der mit zehn Fahrzeugen und fünfzehn Mann begonnen hat, zählt nun 40 Busse und 50 Mitarbeiter. Er hat den Weg für den Beginn der Verkehrsentwicklung im Rhein-Main-Gebiet nach dem Zweiten Weltkrieg entscheidend geebnet, und bleibt auch heute im über die Zeit immer komplexer und umkämpfter gewordenen Nahverkehr noch immer ein alteingesessenes, nicht wegzudenkendes Familienunternehmen, das weiterhin einen stetigen Teil des Nahverkehrs rund um den wirtschaftlichen Knotenpunkt im Herzen Europas betreut.

Mit einem modernen umgerüsteten Fuhrpark, zukunftssicheren und umweltschonenden Hybridbussen, mit den Söhnen als Nachfolgern und einer kompromisslosen Kontinuität – sogar in Zeiten einer nie da gewesenen weltweiten Pandemie – sieht das Unternehmen Becker Bus GmbH & Co. KG den nächsten 75 Jahren entschlossen und optimistisch entgegen.

Aufgrund der momentanen Situation und den schwierigen Zeiten, in denen wir uns aufgrund der Corona-Pandemie befinden, wird von einer Jubiläumsfeier abgesehen und sich still über den Firmengeburtstag gefreut. Stattdessen wird zu karitativen Zwecken gespendet an die Hospiz Stiftung Rotary in Rodgau.

MAN_Neo_BeB-218

Unternehmen

Bereits seit 75 Jahren verbinden Busse von der Firma Becker GmbH & Co. KG Menschen und Regionen.

Mit 50 Mitarbeitern und 40 Linienfahrzeugen bringt der Betrieb seine Fahrgäste zuverlässig und sicher von Ort zu Ort. Dafür bildet die langjährige Erfahrung, eine organisierte Unternehmensstruktur, professionelle Fahrer und moderne Fahrzeuge, sowie die Flexibilität eines mittelständischen Familienunternehmens die Voraussetzungen, um diese Aufgaben erfolgreich zu bewältigen.

Collage MM

GESCHICHTE

Im Jahre 1945, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges, wurde das Familienunternehmen von Herrn Georg Becker und seinem Schwiegersohn Heinrich Mühlhause gegründet.

Mithilfe eines umgebauten LKW mit Holzvergaser richteten sie einen festen Liniendienst von Langen nach Rüsselsheim und Offenbach ein. Bereits im Folgejahr erhielt das Unternehmen für diese Strecke eine eigene Linienkonzession. Durch den in dieser Zeit aufkommenden hohen Bedarf an Personentransporten entwickelte sich die Firma schnell zu einem selbstständigen Linienunternehmen.

Seit Anfang der 1960er Jahre war Becker Bus – angeregt durch die Stadt Langen – verantwortlich für den Betrieb des ersten Stadtbusses Langen, welches das Unternehmen bis vor kurzem fuhr. Es folgte eine stetige Erweiterung der Stadt- und Überlandverkehrsleistungen im Kreisgebiet Offenbach, wodurch sich das Unternehmen rasch weiterentwickeln konnte.

Mit mittlerweile 75 Jahren Erfahrung zählt die Firma Becker Bus GmbH & Co. KG zu einem nicht mehr wegzudenkenden Busunternehmen in Langen und Rhein-Main-Gebiet.

Collage Alt
Panel 3

Fuhrpark

MAN: Neue Hybridbusse für Becker Bus

MAN_Neo_BeB-321

Der Omnibusbetrieb Georg Becker hat sechs neue Hybridbusse des Typs Lion’s City Efficient Hybrid des Busherstellers MAN in seinen Fuhrpark integriert. Daniel Fischer (Verkaufsleiter Bus bei MAN für die Region Mitte, rechts) übergab die Busse persönlich am Firmensitz im südhessischen Langen an die Becker Bus-Geschäftsführer (von links) Timo, Rainer und Marc Mühlhause. Es sind die ersten Neufahrzeuge dieses Typs, die in Hessen an einen Kunden ausgeliefert worden sind.

(Auszug aus: Der Rote Renner – Wirtschaftsnachrichten für Personenverkehr 218/19)

Zum vollständigen Artikel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Panel 4

Werkstatt

Es ist uns das höchste Anliegen, unsere Fahrgäste sicher von Ort zu Ort zu bringen.

In der betriebseigenen eingetragenen Meisterwerkstatt erfolgt die Wartung und Instandhaltung unserer Fahrzeuge zentral in Langen.

Hier sorgen ein KFZ Meister, sowie ein KFZ Mechaniker und Werkstatthelfer für jederzeit fahrbereite Busse. Auch die Reinigung erfolgt hier vor Ort – innen durch eine eigene Putzkraft, außen durch eine Bürstenwaschanlage.

Diese interne Serviceeinheit reduziert die Standzeiten der Fahrzeuge bei Reparaturen erheblich gegenüber einer externen Vertragswerkstatt. Auch die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen werden alle vor Ort in Zusammenarbeit mit der DEKRA durchgeführt.

Zudem verfügt die Werkstatt über eine eigene Reifenmontieranlage, einen Bremsprüfstand und eine MAN-Diagnoseeinheit.

Collage Werkstatt

Collage Ramge

Collage TM